Sakramente

Eucharistie

In der Eucharistiefeier findet sich die christliche Gemeinschaft zusammen, um die Erlösungstat Jesu Christi und seine Auferstehung zu feiern und dafür Dank zu sagen.
Jesus Christus selbst und sein einmaliges Opfer am Kreuz werden durch die Wandlung von Brot und Wein durch die Worte des Priesters in der Heiligen Messe gegenwärtig und vermitteln uns seine Liebe.
Im Sakrament der Eucharistie verdichtet sich all das, was wir glauben, worauf wir hoffen und vertrauen.
Darum gehört die Feier der Eucharistie nicht nur zum zentralen Leben der Kirche, sondern ist auch die Hochform unseres liturgischen Feierns, sie ist der Anlass zu unserer Versammlung am Sonntag - am Herrentag, Tag der Auferstehung im Leben unserer Gemeinden.
Eucharistie ist auf der einen Seite Gedächtnismahl der Geschehnisse an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern.
Auf der anderen Seite wird in Feier und Nachvollzug dieses Geschehens das Heil, das uns geschenkt ist, schon zur Gegenwart, Jesus Christus kommt in der heiligen Kommunion in unser Herz und kann uns von innen her verwandeln und heilmachen.

Die Kinder des dritten Schuljahrs sind jedes Jahr eingeladen, sich auf den Empfang der ersten heiligen Kommunion vorzubereiten. Im Normalfall werden die Familien nach den Sommerferien angeschrieben und zu einem Anmeldegespräch eingeladen.
Ansprechpartner für den Erstkommunionkurs ist Pfarrer Linden.

Wir feiern in unserem Pfarrverband regelmäßig Eucharistie:

An Sonntagen:
Vorabendmessen um 17.00 Uhr in Bröleck und um 18.30 Uhr in Ruppichteroth.
Sonntags um 09.30 Uhr in Ruppichteroth und Winterscheid und 11.00 Uhr in Schönenberg.

An den Wochentagen:
Dienstags um 08.30 Uhr und donnerstags um 18.30 Uhr in Schönenberg,
dienstags um 18.30 Uhr in Ruppichteroth,
mittwochs und freitags um 18.30 Uhr in Winterscheid,
freitags um 08.30 Uhr im 14-Tage-Rhythmus in Oberlückerath und Fußhollen,
an jedem 4. Mittwoch im Monat um 08.30 Uhr in Fußhollen.
Hinzu kommen regelmäßige Frauen- und Schulmessen (s. aktuelle Gottesdienstordnung).

Für kranke und alte Menschen besteht die Möglichkeit der Krankenkommunion in den eigenen vier Wänden.
Bitte melden Sie sich dazu im Pastoralbüro bzw. in einem der Kontaktbüros.
Ein Priester bringt dann in regelmäßigen Abständen die heilige Kommunion zu Ihnen nach Hause.